Aus dem Internetauftritt der Krankengymnastik Schwarz
www.krankengymnastik-schwarz.de

 
 
 
  Krankengymnastik an Geräten (KGG)
 
 
 
Bei dieser Behandlungsform handelt es sich um eine Trainingstherapie mit Geräten, wie sie in ähnlicher Form auch in Fitness-Studios zu finden sind. Sie ist zu einem wichtigen Bereich der Physiotherapie geworden.
 
An eine physiotherapeutische Praxis werden verschiedene Anforde-rungen gestellt, um diese Behandlungsmethode durchführen zu können. (Raumgröße, Geräteausstattung und Fortbildungsnachweis der behandelnden Physiotherapeuten.)
 
Eine solche Fortbildung qualifiziert zur Behandlung von Patienten bei chronisch degenerativen Skeletterkrankungen sowie nach Verletzun-gen oder postoperativen
 
Zuständen der Extremitäten oder des Rumpfes mit:
 
• Muskeldysbalance/ -insuffizienz,
• krankheitsbedingter Muskelschwäche,
• peripheren Lähmungen.
 
Die Behandlungsdauer beträgt bei KGG-Verordnungen im allgemeinen eine Stunde unter ständiger Anleitung und Betreuung durch den qualifizierten Behandler.
Ziel der Therapie ist eine Verbesserung bzw. Normalisierung der Muskelkraft, der Kraftausdauer und der alltagsspezifischen Be-lastungstoleranz.
 
Ein individuelles und gezieltes Training verbessert funktionelle Be-wegungsabläufe und Tätigkeiten im täglichen Leben. So kann der Patient optimal auf die Belastungen im Alltag, Beruf oder auch Hobby vorbereitet werden.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Christine Schwarz

Elisenstraße 28               Telefon: 06021-12184
63739 Aschaffenburg      Fax: 06021-457171